Druckservice

 

 

Tampondruck


 
 Beim Tampondruck wird Ihre Werbeanbringung mit Hilfe eines Tampons auf den Artikel gestempelt. Der Tampondruck eignet sich besonders für kleinere Gegenstände mit runder oder gewölbter Fläche. Der Tampondruck ist zudem das wichtigste Druckverfahren beim Bedrucken von Kunststoffartikeln

 

Siebdruck

 
 Beim Siebdruck wird die Druckfarbe durch ein feinmaschiges Textilgewebe auf den jeweiligen Werbeartikel übertragen. Die Stellen, die nicht bedruckt werden sollen, werden dabei mit einer Schablone abgedeckt. Das Siebdruckverfahren eignet sich für große Gegenstände mit geformter oder flacher Oberfläche. Die Farbdicke kann einfach variiert werden. Ein Nachteil besteht jedoch in der relativ langsamen Druckgeschwindigkeit.

 

Flockdruck

 
 Mit dieser Technik können Textilartikel, eine besondere Veredlung erhalten. Besonders häufig werden Sportartikel wie z. B. T-Shirts mit einem Flockdruck versehen. Als Flock bezeichnet man kurz geschnittene Fasern bzw. Folien, die in verschiedenen Standardfarben erhältlich sind. Ein Flockdruck zeichnet sich durch randscharfe Konturen und maximale Deckkraft aus, ist außerdem strapazierfähig und abriebbeständig. Leider lassen sich sehr feine Linien nicht realisieren. Mehrere Farben sind zwar möglich, erhöhen aber die Kosten entsprechend. Bei dieser Technik wird das zu druckende Motiv in einem Grafikprogramm erstellt und dann an den Schneidplotter übergeben. Der Plotter wird mit einer speziellen Software gesteuert und schneidet die Konturen des Motivs in die Folie. Per Hand werden die nichtdruckenden Teile entfernt (entgittert) und das Motiv mit einer Transferpresse dauerhaft auf das Textil übertragen.

 

Lasergravur

 
 Bei der Lasergravur wird Ihre Werbebotschaft mit Hilfe eines intensiven Laserstrahls in Ihren gewünschten Werbeartikel eingraviert. Die Lasergravur kann für alle Artikel mit metallischer Oberfläche verwendet werden. Da es sich um eine Gravur handelt, wird die Farbe Ihrer Werbebotschaft durch die Materialbeschaffenheit bestimmt und kann nicht beeinflusst bzw. frei ausgewählt werden.

 

Prägung

 
 Bei der Prägung wird Ihre Werbebotschaft durch hohen Druck und einem Prägestempel auf den Artikel gedrückt. Die Prägung eignet sich daher besonders für Artikel aus Leder. Ihre Werbeanbringung kann dabei entweder die Farbe des Artikels sowie mit Hilfe von Farbfolien die Farbe Gold oder Silber haben.

 

Stickung

 
 Eine Technik, mit der das Logo auf einen Artikel gestickt wird. Besticken lassen sich unter anderem Textilien, Kappen und Taschen. Auch mehrfarbige Logos lassen sich gut umsetzen. Als Grundlage für die Veredelungsgsmethode dient eine Stickdatei die vorher vom gewünschten Motiv erstellt wird. Das Umwandeln der Grafik in ein geeignetes Format, wird „Punchen“ genannt. Mit dieser Datei wird der Maschine genau vorgegeben, an welchen Stellen wie viele Stiche welcher Farbe zu machen sind.

 

Transferdruck

 
 Die Technik eignet sich für glatte Oberflächen wie z. B. Textilartikel und Regenschirme. Großer Vorteil ist hierbei, auch relativ feine Details auf groben Textilsorten gut abbilden zu können. Bei dieser Methode werden die Motive zunächst per Siebdruck auf eine spezielle Papierbahn (den Bildträger) gedruckt. Die einzelnen Drucke werden auf den Artikeln platziert und mit Hilfe einer Transferpresse und unter Einwirkung großer Hitze und Kraft auf den Bedruckstoff übertragen.

 

Doming

 
 Mit dieser Technik erhalten Artikel wie z. B. USB-Sticks oder Schlüsselanhänger eine besondere Veredelung. Das Wort „dome“ wird von der Rundung einer Domkuppel abgeleitet. Beim Doming wird ein Aufkleber mit einem 2 Komponenten-Epoxydharz versehen. Dieses Harz ist glasklar und erfüllt neben seiner optisch ansprechenden Wirkung noch eine andere wichtige Aufgabe: das Doming schützt den eigentlichen Druck vor Beschädigung, das Bild ist kratzfest und vor Verschmutzung bewahrt. Außerdem wirkt der Druck leicht, wie von einer Linse, vergrößert und die Farben erscheinen glanzvoller